Vorverkauf der Sommer-Programme startet ab sofort

Wie das Prinzip der Echoortung funktioniert und wie ein Roboter „denkt“, erfahren die Teilnehmer bei einem der abwechslungsreichen Technik-Workshops.

Noch mehr erleben! Zusätzlich zu den bereits verfügbaren Workshop-Angeboten der Zoo-Akademie im Zoo Heidelberg sind ab sofort weitere Workshops im Bereich Technik und Labor buchbar. Im Vorverkauf sind Tickets für die Sommer-Programme erhältlich: Wie wäre es mit einem Technik-Workshop, bei dem die Teilnehmer Roboter entwickeln oder 3D-Drucker kennen lernen? Oder lieber bei einem Workshop im Labor in die Rolle eines Wissenschaftlers schlüpfen? Bei allen Veranstaltungen in der Zoo-Akademie kommen definitiv nicht nur Tierfreunde, sondern auch Tüftler, Entdecker und solche, die es werden wollen, auf ihre Kosten!


Spannende Workshops in der Zoo-Akademie sorgen für Abwechslung: Als Einstieg in die Welt der Technik können Kinder und Jugendliche unter anderem das Prinzip der Echoortung erkunden. Dazu wird eine selbst programmierte „elektronische Fledermaus“ aus Robotik-Bausteinen auf Beutesuche geschickt. Im Labor-Workshop „DNA-Check für den Artenschutz“ werden DNA-Proben molekularbiologisch untersucht, um mit Hilfe der Ergebnisse geeignete Zuchtpaare für den Arterhalt zu ermitteln. Auch für Angebote im Bereich Tiere & Natur gibt es noch freie Plätze, zum Beispiel für die Ferienprogramme in den Sommerferien. Aufgrund der hohen Nachfrage wurden zusätzlich drei neue Schnupper-Workshops, darunter ein Workshop mit dem Thema Bionik, ins Programm aufgenommen.
Bereits seit vielen Jahren ist der Zoo Heidelberg ein bedeutender außerschulischer Lernort mit vielen Bildungsangeboten für Kinder, Jugendliche, Gruppen, Schulklassen und Erwachsene. Im vergangenen Jahr sind die drei Institutionen Zoo, Zooschule und Explo als Einheit verschmolzen – die gemeinsame Bildungsabteilung wurde zur „Zoo-Akademie“. Bestehend aus vier Bereichen bietet die Zoo-Akademie verschiedene Veranstaltungen, Workshops, Rundgänge, Kurse und Aktionen mit speziellen Schwerpunkten an. Alle greifen die Tier- oder Pflanzenwelt des Zoos mit auf. So wird das Erleben von Tieren, Natur und Technik auf immer wieder neue Weise möglich. Die Zoo-Akademie gliedert sich in vier Schwerpunkte: Im Bereich Tiere & Natur stehen Besuche bei den Zootieren mit besonderen Beobachtungs-angeboten und Anschauungsmaterialien im Vordergrund. Im Bereich Ausstellung tauchen die Zoobesucher in die spannende Welt der interaktiven Ausstellungen ein. Derzeit ist in der Explo-Halle die Wanderausstellung des Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz „Die dünne Haut der Erde – Unsere Böden“ zu sehen. Im Technik-Bereich setzen sich die Teilnehmer beispielsweise mit moderner Fertigungstechnik sowie mit Ansätzen zur nachhaltigen Ressourcennutzung oder mit Bionik auseinander. Der Bereich Labor bietet Teilnehmern die Möglichkeit, in einem authentischen Labor selbst molekularbiologische Untersuchungen oder Umweltanalysen durchzuführen.

Ab sofort können alle Programme in den Sommerferien gebucht werden. Eine Übersicht über die Termine gibt es unter www.zoo-akademie.org. Tickets sind per Mail an akademie@zoo-heidelberg.de erhältlich.


Das Angebot der Zoo-Akademie wird mit einem Hygienekonzept an die aktuelle Situation im Rahmen der Corona-Pandemie angepasst. Die Gruppengröße der Veranstaltungen wurde beispielsweise minimiert, um Abstände besser einhalten zu können. Sollte das Angebot aufgrund der Pandemie nicht stattfinden können, ist eine kostenlose Stornierung möglich. Die Teilnahmegebühr wird in diesen Fällen entweder als Rückzahlung oder als Gutschein ausgegeben. Angemeldete Teilnehmer werden rechtzeitig über eventuelle Änderungen informiert.

Bildnachweis:
Das im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung bereitgestellte Bildmaterial ist ausschließlich zur Verwendung im entsprechenden Kontext bestimmt. Jede weitere Nutzung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung der Tiergarten Heidelberg gGmbH.
Foto 1: Wie das Prinzip der Echoortung funktioniert und wie ein Roboter „denkt“, erfahren die Teilnehmer bei einem der abwechslungsreichen Technik-Workshops. (Foto: Zoo Heidelberg)
Foto 2: An der Spinnenhülle wird im Bionik-Workshop vermittelt, dass die hohlen Beißklauen der Vogelspinne wie Giftspritzen funktionieren. (Foto: Zoo Heidelberg)
Foto 3: Einmal Wissenschaftler im Labor sein und mit einer Pipette z.B. den Faden des Lebens enthüllen: Das und vieles mehr erleben Teilnehmer bei den Labor-Workshops. (Foto: Zoo Heidelberg)